Glaube & Macht - Sachsen im Europa der Reformationszeit 2. Sächsische Landesausstellung 2003, Torgau, Schloss Hartenfels
Ausstellung Torgau Reiseangebote Information Presse Veranstaltungen Kontakt
Presse


Pressetexte

Bildarchiv

Newsletter


Die erfolgreiche Bilanz zur 2. Sächsischen Landesausstellung

226.334 Besucher waren in der 2. Sächsischen Landesausstellung und bewerteten diese mit einer durchschnittlichen Gesamtnote von 1,65 äußerst gut und wohlwollend. Doch woher wussten die Besucher von der Ausstellung? Insgesamt 26 % der Besucher lasen in Tages- und Wochenzeitungen darüber; viele erfuhren von Freunden und Verwandten von der Landesausstellung und andere Besucher wurden durch die Großplakate mit den „staunenden Mädchen“ auf die Landesausstellung in Torgau aufmerksam.

Diese und weitere interessante Ergebnisse erscheinen in einer Bilanzbroschüre, die am 19.11.2004 um 11 Uhr in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden vorgestellt wird. Der Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Prof. Dr. Martin Roth, der Ausstellungskommissar, Prof. Dr. Harald Marx, und der Geschäftsführer der Ostdeutschen Sparkassenstiftung, Friedrich-Wilhelm von Rauch, ziehen dann die erfolgreiche Bilanz der 2. Sächsischen Landesausstellung.

Beispielsweise kamen 70,8 % Besucher aus Sachsen, 13,4 % aus den benachbarten Bundesländern und immerhin 4 % aus insgesamt 24 Ländern. Amerikaner, Schweizer, Niederländer und auch Chilenen und Inder waren in Torgau. 80 % der Gäste reisten mit dem PKW in die ehemalige kurfürstliche Residenzstadt und 12 % fuhren mit den preisgünstigen Verbindungen der Deutschen Bahn nach Torgau.

Viele Schüler Sachsens nutzten die Möglichkeit, im Rahmen des Projektes „1000 Schulklassen – 500 Busse“ der Ostdeutschen Sparkassenstiftung im Freistaat Sachsen gemeinsam mit allen sächsischen Sparkassen kostengünstig nach Torgau zu fahren. Insgesamt betreuten die Museumspädagogen 1250 Schulklassen in der Landesausstellung.

Durchschnittlich 3 Stunden nahmen sich die Besucher für die Ausstellungsbesichtigung Zeit. Insgesamt wurden 4.700 Führungen gebucht. Ein Großteil hiervon waren Schülerführungen, doch die meisten Führungen, nämlich 27 %, wurden spontan und kurzfristig gebucht, was für die hohe Qualität des Besucherdienstes spricht. Alleine 18 % der Führungen wurden von kirchlichen Einrichtungen in Anspruch genommen.

Die Bilanzbroschüre zur 2. Sächsischen Landesausstellung können Sie bestellen unter der Telefonnummer 0351/ 49 14 352 oder info@Landesausstellung.Sachsen.de.

zur Übersicht

Staatliche Kunstsammlungen Dresden
s-logo