Glaube & Macht - Sachsen im Europa der Reformationszeit 2. Sächsische Landesausstellung 2003, Torgau, Schloss Hartenfels
Ausstellung Torgau Reiseangebote Information Presse Veranstaltungen Kontakt
Presse


Pressetexte

Bildarchiv

Newsletter


24. Mai bis 10. Oktober 2004
Neuer Termin der 2. Sächsischen Landesausstellung

Pressemitteilung anlässlich der Verschiebung der Landesausstellung

Die für den Sommer 2003 in Torgau geplante 2. Sächsische Landesausstellung „Glaube und Macht. Sachsen im Europa der Reformationszeit“ wurde infolge eines Kabinettsbeschlusses des Freistaates Sachsen um ein Jahr verschoben. Neuer Termin der Landesausstellung ist der 24. Mai bis 10. Oktober 2004. Die Hochwasserschäden an den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden führten nahezu unausweichlich zu einer Verschiebung der Landesausstellung: Die geschädigten Bausubstanzen der Kellergewölbe müssen saniert und die zerstörte technische Infrastruktur im Semperbau am Zwinger wiederhergestellt werden. Die Folgen der Flut beanspruchen alle Kräfte der Mitarbeiter. Für die mit der Ausstellungsvorbereitung betrauten Staatlichen Kunstsammlungen Dresden wird die planmäßige Durchführung der Landesausstellung damit unmöglich.

Ein Jahr Aufschub bedeutet für das Ausstellungssekretariat mehr Zeit für die intensive Vorbereitung der kultur- und kunsthistorischen Landesausstellung. In Torgau überlegt man derweil, womit Besucher zusätzlich nächstes Jahr in die Renaissancestadt eingeladen werden können. Viele für 2003 angedachte Sonderveranstaltungen werden beispielsweise trotz Verschiebung der Landesausstellung stattfinden.

Torgau leidet, obwohl das Hochwasser die historische Innenstadt nicht heimsuchte, wie andere sächsische Städte unter dem Rückgang an Touristen. Der historische Stadtkern mit den Renaissancehäusern und Schloss Hartenfels erstrahlen jetzt schon im neuen Glanz. So spricht nichts gegen bereits geplante Reisen. Vielmehr sollte man sich im Kalender einen Besuch in Torgau sowohl für 2003 als auch für 2004 vormerken.

zur Übersicht

Staatliche Kunstsammlungen Dresden
s-logo